Frequently Asked Questions

Sie haben Fragen zu unserer Software oder der Zusammenarbeit mit uns?
Hier finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

Allgemeines

Was ist qbilon?

qbilon ist eine Software für Unternehmen, mit der alle IT-relevanten Daten automatisch erfasst, zu einem umfassenden Übersichtsbild zusammengeführt und individuell ausgewertet werden können.

Wie spricht man «qbilon» aus und woher kommt der Name?

Wir sprechen es „kju-bi-lon“ aus. Der Name leitet sich vom englischen „cube“ (Würfel) ab und deutet die Betrachtung von IT-Daten aus unterschiedlichen Blickwinkeln an. Daher beinhaltet unser Logo auch einen Würfel im großen „Q“.

Wer hat qbilon gegründet?

qbilon ist ein junges Augsburger Unternehmen, das 2019 von vier ehemaligen Informatik-Doktoranden der Universität Augsburg gegründet wurde. Mehr über unser Team und unseren Hintergrund erfahren Sie hier.

Ist qbilon ein klassisches EAM-Tool?

Nein. EAM-Tools konzentrieren sich meist auf die Erfassung abstrakterer Daten wie Arbeitsabläufe, Prozesse und personelle Zuordnung. In qbilon werden solche Informationen mit technischeren Daten zu einem großen Übersichtsbild zusammengeführt.

Wie unterscheidet sich qbilon von Produkten im Bereich Enterprise Architecture Management (EAM) und Application Performance Monitoring/Management (APM)?

Bestehende Lösungen erfordern meistens eine aufwendige manuelle Dateneingabe, speichern Daten nach einem fest vorgegebenem Schema in proprietären Formaten und sind nicht in der Lage ein stimmiges Gesamtbild der IT-Landschaft zu erzeugen. Die qbilon-Software setzt hingegen auf hohe Automatisierung bei der Datenerfassung, die in einem flexiblen Schema und ohne drohenden Vendor Lock-in gespeichert werden. So können alle Informationen effizient zu einem stets aktuellen und konsistenten Gesamtbild der IT-Landschaft verschmolzen werden.

Ich habe bereits ein EAM-Tool im Einsatz. Lohnt sich qbilon trotzdem für mich?

Ja. EAM-Tools sind eine Datenquellen-Art, die qbilon zusammen mit anderen Informationen zu einem umfassenden IT-Übersichtsbild vereint. EAM-Tools legen den Fokus auf die Abbildung der strategischen Unternehmensplanung, der Erfassung von Arbeitsprozessen und auf die Messung der Geschäftsziel-Erreichung.
qbilon hat hingegen eine technischere Ausrichtung und kümmert sich um die optimale Bereitstellung der IT-Dienste auf operativer Ebene, so dass die darauf aufbauenden Geschäftsprozesse reibungslos und zuverlässig ablaufen können.

Ich habe bereits ein APM-Tool im Einsatz. Lohnt sich qbilon trotzdem für mich?

Ja. APM-Tools sind eine Datenquellen-Art, die qbilon zusammen mit anderen Informationen zu einem umfassenden IT-Übersichtsbild vereint. APM-Tools werden eingesetzt, um IT-Systeme auf einer tiefen, technischen Ebene zu überwachen – also für eine detaillierte und durchgehende Beobachtung des Netzwerkverkehrs und einzelner Applikationen.
qbilon wird hingegen vor allem auf IT-Infrastruktur- und Anwendungsebene verwendet und setzt die erfassten IT-Assets dort in einen Gesamtzusammenhang, indem es Abhängigkeiten zeigt und damit die Bewertung der IT-Landschaft ermöglicht.

Daten-Erfassung

Welche IT-Assets kann ich mit qbilon erfassen?

Grundsätzlich können alle für die IT relevanten Assets erfasst werden – von laufenden Diensten über aktive Server- und Datenbankinstanzen bis hin zu Applikationen, Produkten oder personellen Zuständigkeiten. qbilon passt sich flexibel an Ihre Unternehmensdaten an.

Welche Datenquellen und Applikationsdaten kann man mit qbilon erfassen?

Grundsätzlich kann jede Drittsoftware angebunden werden, die eine dokumentierte Web-API (z. B. ReST oder SOAP) hat und ihre Daten in einem standardisierten Format (also in strukturierter Form) bereitstellt. Cloud-Plattformen wie AWS und Azure, Virtualisierungs-Software wie vSphere und Application Performance Monitoring-Tools wie Dynatrace können ohne Anpassungsaufwand angebunden werden.

Kann ich auch manuell Daten in qbilon einpflegen?

Ja, automatisiert erfasste IT-Assets können manuell um weitere Eigenschaften ergänzt werden. Bestehende Daten können außerdem vom Nutzer überschrieben werden.

Können auch Daten aus firmeneigener Software (Individuallösungen) erfasst werden?

Ja. Die qbilon-Software kann alle Daten einlesen, die in einer strukturierten Form vorliegen und die über eine API auslesbar sind. Für die Anbindung von Individualsoftware ist allerdings die Entwicklung eines angepassten Adapters nötig.

Wie lange dauert die Erstellung der Übersicht einer IT-Landschaft?

Es stehen bereits viele Adapter zur schnellen Anbindung gängiger Datenquellen zur Verfügung. Mit diesen dauert es lediglich einige Minuten ein umfassendes Bild der IT-Landschaft zu erzeugen. Zudem werden mit der einfachen Erstellung individueller Sichten bereits zahlreiche Use Cases adressiert, so dass innerhalb kürzester Zeit neue Erkenntnisse gewonnen und für konkrete IT-Entscheidungen genutzt werden können.

Einsatz der Software

Welche konkreten Einsatzszenarien und Use Cases gibt es für die gesammelten Daten und das IT-Gesamtbild?

Bewerten Sie z. B. die Kosteneffizienz Ihrer Cloud-Landschaft und decken Sie versteckte Kosten auf, finden Sie potenzielle Sicherheitslücken in Ihrer IT-Landschaft und prüfen Sie, ob die IT-Architektur Ihren Unternehmensrichtlinien entspricht. Weitere typische Anwendungsbeispiele sind hier zu finden.

Wer im Unternehmen nutzt qbilon typischerweise?

qbilon setzt den Fokus auf IT-Architekten und wird darüber hinaus hauptsächlich von C-Level-Entscheidern (z. B. CIO und CISO), IT-Leitern und DevOps-Fachkräften eingesetzt.

Ab welcher Unternehmensgröße lohnt sich der Einsatz von qbilon?

Je nach IT-Intensität des Geschäftsfelds profitieren Unternehmen erfahrungsgemäß ab einer Größe von circa 250 Mitarbeitern deutlich von qbilon.

Kann ich qbilon testen?

Ja. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf um eine Testversion zu erhalten.

Läuft die qbilon-Software lokal (on-prem) oder als Cloud-/SaaS-Dienst?

qbilon ist eine klassische Software-as-a-Service-Lösung und funktioniert mit jedem gängigen Browser. Eine On-Prem-Version kann auf Anfrage ebenfalls zur Verfügung gestellt werden.

Auf welchen Geräten kann ich qbilon nutzen?

qbilon ist eine Browseranwendung und läuft daher OS-unabhängig auf allen gängigen Endgeräten wie Tablets, Laptops oder Arbeitsplatzrechnern. Wir empfehlen Geräte zu verwenden, die mindestens über eine 10“-Bildschirmdiagonale verfügen und „HD-Ready“-Auflösungen (720p) anzeigen können.

Wie bekomme ich Updates von qbilon?

Da die qbilon-Software als browserbasierter SaaS-Dienst zur Verfügung gestellt wird, nutzen Sie immer automatisch die aktuellste Version.

Sicherheit & DSGVO

Ist qbilon DSGVO-konform?

Ja, denn qbilon erfasst nur Informationen, die vom Nutzer bewusst in die qbilon-Software eingebunden werden. Alle Daten, auch personenbezogene, verbleiben also unter der direkten Kontrolle des Unternehmens.

Zusammenarbeit und Pricing

Wie sieht die Zusammenarbeit mit qbilon aus?

Den typischen Ablauf einer Zusammenarbeit finden Sie hier.

Wie hoch ist mein personeller Aufwand?

Unser Team benötigt lediglich Ihre Anforderungen an unsere Software und einen kurzen Überblick über die anzubindenden Datenquellen. Die Einrichtung der Software übernehmen wir. Ihr personeller Aufwand ist also minimal.

Welche Kosten fallen für qbilon an?

Die monatlichen Subscription-Kosten richten sich nach der Anzahl der erfassten IT-Assets und dem Grad der individuellen Anpassung. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Pricing-Seite.

Was ist ein "IT-Asset"?

„IT-Assets“ sind alle im Gesamtbild dargestellten IT-Bausteine, beispielsweise Serverinstanzen, Applikationen, IT-Dienste oder Personalzuständigkeiten.

Sind noch Fragen offen?

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular oder per Mail an info@qbilon.io.

error: