Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen – Haben Sie Fragen zu unserer Software oder zur Zusammenarbeit mit uns?
Hier finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen und Antworten.

Allgemeines

Was ist qbilon?

qbilon ist eine Graphanalyse- und Automatisierungsplattform für hybride IT-Landschaften. Es erfasst automatisch alle IT-relevanten Daten und führt diese in einem umfassenden Übersichtsbild zusammen. Das ermöglicht eine individuelle Bewertung und Optimierung, wodurch die Arbeitslast deutlich reduziert, die Kosten verringert und die Sicherheit gesteigert wird.

Wie spricht man "qbilon" aus und woher stammt der Name?

Wir sprechen es "kuh-bi-lon" aus. Der Name leitet sich vom englischen "cube" (Würfel) ab und bezieht sich darauf, dass IT-Daten aus verschiedenen Perspektiven – also wie die Seiten eines Würfels – betrachtet werden. Daher beinhaltet unser Logo auch einen Würfel innerhalb des großen "Q".

Wer hat qbilon gegründet?

qbilon hat seinen Sitz in Augsburg und wurde im Jahr 2019 von vier ehemaligen wissenschaftlichen Mitarbeitern an der Universität Augsburg gegründet. Um mehr über das Team zu erfahren, klicken Sie hier.

Ist qbilon ein "typisches" EAM-Tool?

Nein. EAM-Tools konzentrieren sich für gewöhnlich auf die Erfassung abstrakteren Daten wie Arbeitsabläufe, Prozesse und Personalzuständigkeiten. In qbilon werden solche Informationen mit technischen Daten verknüpft, um ein umfassendes Übersichtsbild zu erhalten, das fundierte IT-Entscheidungen unterstützt.

Wie unterscheidet sich qbilon von Produkten in den Bereichen Enterprise Architecture Management (EAM) und Application Performance Monitoring/Management (APM)?

Bestehende Lösungen erfordern meist eine zeitaufwendige manuelle Dateneingabe, speichern die Daten entsprechend einem fest vorgegebenen Schema in proprietären Formaten und sind nicht in der Lage, ein zusammenhängendes Übersichtsbild der IT-Landschaft zu erstellen.

Im Gegensatz dazu setzt qbilon auf einen hohen Automatisierungsgrad bei der Erfassung der Daten, die dann in einem flexiblen Schema und ohne drohenden "vendor lock-in" gespeichert werden. So wird es ermöglicht alle Daten effizient in einem durchgängig aktuellen und konsistenten Überblicksbild der IT-Landschaft zusammenzuführen.

Ich nutze bereits ein EAM-Tool. Ist es für mich trotzdem sinnvoll qbilon einzusetzen?

Ja. EAM-Tools sind eine Datenquelle, die qbilon mit anderen Informationen verknüpft, um ein umfassendes IT-Übersichtsbild zu erzeugen. EAM-Tools legen den Schwerpunkt auf die Abbildung strategischer Geschäftsziele, die Erfassung von Arbeitsprozessen und der Messung der Ziel-Erreichung.

Im Gegensatz dazu verfolgt qbilon einen technischeren Ansatz und adressiert die optimale Bereitstellung von IT-Diensten auf Betriebsebene, so dass darauf aufbauende Geschäftsprozesse reibungslos und zuverlässig ablaufen können.

Ich nutze bereits ein APM-Tool. Ist qbilon trotzdem nützlich für mich?

Ja. APM-Tools sind eine Datenquelle, die qbilon mit anderen Informationen verknüpft, um ein umfassendes IT-Übersichtsbild zu erzeugen. APM-Tools werden genutzt, um IT-Systeme auf einer tief-technischen Ebene zu überwachen – sie liefern also detaillierte, Ende-zu-Ende-Beobachtungen des Netzwerkverkehrs und einzelner Applikationen.

Im Gegensatz dazu wird qbilon in erster Linie auf IT-Infrastruktur- und Applikationsebene eingesetzt, wo es die erfassten IT-Assets in einen Gesamtzusammenhang bringt, Abhängigkeiten aufzeigt und damit eine individuelle Bewertung der IT-Landschaft ermöglicht.

Datenerfassung

Was ist ein (IT-)Asset?

"Assets" oder "IT-Assets" sind alle separat erfassten Elemente ("Bausteine"), die im umfassenden IT-Übersichtsbild gezeigt werden, z. B. Server-Instanzen, Applikationen, IT-Dienste oder Personalzuständigkeiten.

Welche Assets können mit qbilon erfasst werden?

Grundsätzlich können alle IT-relevanten Assets erfasst werden – von laufenden Diensten, aktiven Servern und Datenbank-Instanzen bis hin zu Applikationen, Produkten oder Personalzuständigkeiten. qbilon passt sich dabei flexibel an Ihre Unternehmensdaten an.

Welche Datenquellen und Applikationsdaten können mit qbilon erfasst werden?

Grundsätzlich kann jede Dritt-Software angebunden werden, solange sie eine dokumentierte Web-API (z. B. ReST oder SOAP) hat und ihre Daten in einem standardisierten Format (also in strukturierter Form) bereitstellt. Beispielsweise können Cloud-Plattformen wie AWS und Azure, Virtualisierungs-Software wie vSphere und APM-Tools wie Dynatrace ohne jeden Anpassungsaufwand integriert werden.

Bietet qbilon auch die Funktion Daten manuell einzugeben?

Ja, Asset-Eigenschaften können manuell den automatisch erfassten Daten hinzugefügt werden. Bestehende Informationen können auch durch den Nutzer überschrieben werden.

Ist es möglich, Daten einer firmeninternen Software zu erfassen (Individual- oder Legacy-Lösungen)?

Ja. Die qbilon-Software kann alle Daten verarbeiten, die in einer strukturierten Form vorliegen und per API angerufen werden können. Die Integration firmeninterner Software erfordert jedoch die Entwicklung eines maßgeschneiderten Adapters.

Wie lange dauert es ein IT-Übersichtsbild zu erstellen?

Es stehen bereits viele Adapter für die schnelle Integration gängiger Datenquellen zur Verfügung. Mit diesen dauert es nur wenige Minuten, ein umfassendes Übersichtsbild der IT zu erzeugen. Außerdem können durch die einfache Erstellung individueller Sichten bereits zahlreise Anwendungsfälle abgedeckt werden. Somit können in kürzester Zeit die nötigen Erkenntnisse für bestimmte IT-Entscheidungen gewonnen werden.

Nutzung der Software

Was sind die Einsatzszenarien und Anwendungsfälle für zusammengeführte Datenquellen und ein umfassendes IT-Übersichtsbild?

Es gibt viele mögliche Anwendungsbereiche, z. B. die Bewertung der Kosteneffizienz von Cloud-Landschaften und Aufdeckung versteckter Kosten, das Aufspüren potenzieller Sicherheitslücken der IT-Landschaft, die Prüfung der IT-Architektur auf Einhaltung von Unternehmensrichtlinien sowie die Automatisierung der IT-Dokumentation, um Vollständigkeit, Konsistenz und Aktualität gewährleisten zu können. Weitere typische Anwendungsbeispiele sind unter dem Menüpunkt "Lösungen" zu finden. hier.

Welche Mitarbeiter nutzen qbilon?

qbilon wird vor allem von IT-Architekten, IT-Leitern und C-Level-Entscheidern (z. B. CIO und CISO) sowie DevOps-Fachkräften verwendet.

Für welche Unternehmensgröße wird der Einsatz von qbilon empfohlen?

Erfahrungsgemäß profitieren Unternehmen – abhängig von der "IT-Intensität" des Geschäftsbereichs – ab einer Größe von circa 250 Mitarbeitern deutlich von qbilon.

Kann ich qbilon testen?

Ja, kontaktieren Sie uns einfach, um eine kostenlose Testversion zu erhalten.

Läuft die Software bei mir vor Ort ("on premises") oder als Cloud-/SaaS-Dienst?

qbilon kann als cloudbasierte Software-as-a-Service-Lösung bereitgestellt oder als (containerisierte) On-Prem-Version für den Betrieb in Ihrer lokalen IT-Landschaft ausgeliefert werden.

Welche Systemanforderungen hat die qbilon-Software?

Wenn die qbilon-Software als Software-as-a-Service-Lösungen bereitgestellt wird (qbilonCLOUD), dann empfehlen wir für die Nutzer-Endgeräte mindestens einen 4-Kern-Prozessor, 8 Gigabyte RAM und einen 24-Zoll-Bildschirm mit "Full HD"-Auflösung (1920x1080 Pixel).

Falls die qbilon-Software selbst gehostet ("on-premises") betrieben wird (qbilonULTIMATE) und nicht als Docker-Container läuft, wird Java Runtime 11 benötigt (z. B. Eclipse Temurin™). Für den Server oder die virtuelle Maschine, die qbilonULTIMATE ausführt, werden ein 8-Kern-Prozessor, 32 Gigabyte RAM und 1 Terabyte Festplattenspeicher empfohlen.

Die qbilon-Software (qbilonCLOUD und qbilonULTIMATE) unterstützt die folgenden Browser: Microsoft Edge (ab Version 16), Google Chrome (ab Version 60), Mozilla Firefox (ab Version 55), Apple Safari (ab Version 11) and Opera (ab Version 48).

Wie erhalte ich Updates?

Die SaaS-Anwendung wird automatisch aktualisiert, so dass Sie jederzeit die neueste Version nutzen. Updates für die On-Prem-Version werden (mindestens) vierteljährlich via Download zur Verfügung gestellt. Die Installation dauert nur wenige Minuten.

Sicherheit & DSGVO

Ist qbilon DSGVO-konform?

Ja, weil qbilon nur die Informationen erfasst, die gezielt durch die Nutzer eingebunden wurden. Ungeachtet dessen verbleiben alle Informationen – inklusive persönlicher Daten – jederzeit unter der Kontrolle des Unternehmens.

Zusammenarbeit & Preise

Mit welchem Personalaufwand muss ich bei der qbilon-Einrichtung rechnen?

Unser Team benötigt lediglich Ihre grundlegenden Anforderungen und eine Schnellübersicht Ihrer zu integrierenden Datenquellen. Die Einrichtung der Software übernehmen wir (siehe Onboarding). Daher ist Ihr personeller Aufwand minimal (nur wenige Stunden).

Wie viel kostet qbilon?

Sie finden Informationen zu unseren Produkten und der Preisgestaltung auf der Preise-Seite .

Haben Sie noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns einfach per Mail, über unser Kontaktformular oder telefonisch.

de_DEDeutsch